Die besten Apps für Kids – Was Ihr Euren Kleinen downloaden könnt

Eingetragen bei: Familie | 2

Wenn die Kleinen das Smartphone der Eltern erhaschen, ist es meistens unvermeidlich. Ehe man sich versieht beherrschen unsere Kinder bereits alle möglichen Funktionen und stöbern in den App-Stores herum. Bei meinen eigenen Kindern ist das ähnlich gewesen: ich bin als Krankenschwester im Schichtdienst tätig. Deshalb habe ich gezwungener Maßen immer das Handy griffbereit und ab und zu textet man auch etwas an Arbeitskollegen. Das alles bekommen die Kinder natürlich gleich mit. Vermeidbar ist das leider nicht immer. Deshalb ist es sicherlich sinnvoll, den Kindern den kontrollierten Umgang mit dem Smartphone beizubringen. Denn zu verhindern ist es nicht, dass die Kleinen das Smartphone wie die ganz Großen selbst in die Hand nehmen. Für alle Eltern, denen das auch bekannt vor kommt, habe ich hier einmal ein paar der besten Apps für eine kindergerechte Nutzung des Smartphones bzw. des Tablets zusammgentragen.

Apps für Kinder ab 3 Jahren

Meine erste App – Fahrzeuge
Diese App vermittelt einen guten Einstieg für die Kleinsten. Das Spiel ist schön bunt und es kann rund um das Thema Fahrzeuge gepuzzelt und gerätselt werden. Das fördert nicht nur die Entwicklung, sondern macht meinen Kindern auch noch sehr viel Spaß. Die Steuerung erfolgt durch das Anwählen von Symbolen über das Touch-Display des Smartphones. Zusätzlich kann man den Schwierigkeitsgrad individuell auswählen. Die App gibt es aber auch mit dem Thema Zirkus und Flughafen. Die Kosten für die App betragen 2,99 Euro.

Sound Puzzle
Eine andere Alternative zu der erstgenannten App ist das „Sound Puzzle“. Dabei kann dein Kind zuorden, was zu wem passt. Es können Geräusche, Klänge und Töne spielerisch erkundet und erlernt werden. Die Aufgabe besteht darin, bestimmte Geräusche zu einem passenden Bild zuzuordnen. Im Prinzip wie ein digitales Memory. Es gibt insgesamt 20 verschiedene Spiele mit Themenbereichen wie zum Beispiel wilde Tiere, musikalische Instrumente oder Baustellen. Diese App trainiert die kognitiven und auditiven Fähigkeiten der Kleinen. Hinzu kommt, dass diese App komplett kostenlos ist.

Apps für Kinder ab 5 Jahren:

ADAC-Reisespiel
Wenn man mal länger mit den Kindern zu Oma und Opa unterwegs ist, bietet die ADAC App „Reisespiele“ Beschäftigung und sorgt für Abwechslung. Dabei kann man zwischen einem Länderquiz und Memospielen wählen. Dazu gibt es aber auch noch Beschäftigungstipps für lange Fahrten, die auch komplett ohne Smartphone funktionieren. Die kinder bekommen ein wenig Allgemienwissen vermittelt und haben Spaß am Spielen. Der Preis des Downloads liegt bei 2,99 Euro.

Mein neuer Freund, das Känguru
Diese App soll Kindern den Spaß am Lesen vermitteln. Es wird eine süße, interaktive Geschichte über Freundschaft, Hilfsbereitschaft und die spannende Welt der Bücher erzählt. Die App hilft bei den ersten Leseübungen und lässt die Kinder leichter lernen. Dabei werden die Schreibweisen der Wörter im Vorlesemodus einzeln hervorgehoben. Eine lustige Funktion ist, dass man mit dem Recorder die eigene Stimme aufnehmen kann. Und das Beste: die App ist kostenlos.

Für Schulkinder ab 6 Jahren

Opera Maker
Mit dieser App kann dein Kind seine eigene Oper spielen, singen und erfinden. Die Kleinen sind plötzlich Regisseur, Bühnengestalter, und Designer in einem. Das fordert die Kleinen und fördert gleichzeitig auch die Kreativität. Die Figuren können mit dem Bild der Kinder und der eigenen Stimme modifiziert werden, was den meisten Kindern am Besten gefällt. Wer aber keine Lust auf sie Gestaltung der eigenen Operinszinierung hat, der kann sich auch Klassiker wie die Zauberflöte, Wilhelm Tell und Hänsel & Gretel vorführen lassen. Die App kostet dich nichts.

Zahlen-Held von Ravensburger
Diese App soll deinen Kindern das unbeliebte Thema Mathe näher bringen. Mit der App Zahlen-Held wird Mathe zur spielerischen Aufgabe. Die Regeln sind denkbar einfach: Man muss das richtige Ergebnis erreichen, indem man die richtigen Zahlen miteinander verbindet. Das Ganze Spiel läuft natürlich auf Zeit. Die einfachste Stufe für Einsteiger ist Modus 1 mit einem Zahlenraum bis 20, für die geübteren Kinder gibt es Modus 2 mit dem Zahlenraum bis 90. Das Addieren ist ab 6 Jahren und das Multiplizieren ist für Neunjährige geeignet. Die Kinder üben damit spielerisch ihre Aufgaben und vielleicht weckt man ja sogar für das ungeliebte Fach Mathe ein wenig mehr Interesse. Der Preis beläuft sich auf 1,99 Euro.

Fazit:

Es gibt ein paar sinnvolle Apps für deine Kinder. Ganz verbieten oder verhindern kann man die Smartphone-Nutzung durch die Kleinen sowieso nicht. Dann ist es besser, die Smartphone-Nutzung durch die Kinder zu kontrollieren.

2 Responses

  1. Johanna

    Ich wollte den Zahlenheld von Ravensburger für meinen 7 Jahre alten Tom direkt ausprobieren aber irgendwie finde ich die App nicht. Aber … halb so wild weil jetzt habe ich viele weitere Ravensburger Apps für Tom und die Familie entdeckt. Ravensburger hatte einen festen Platz in unserer eigenen Kindheit, schön zu sehen, dass sich das im digitalen Zeitalter fortsetzt 🙂

    • Petra

      Komisch, also ich habe die App bei Freunden gesehen. Ich schaue mal bei Gelegenheit im App Store und geb Dir Bescheid, ob ich was finden konnte. Euch dann aber dennoch viel Spaß mit den Ravensburger Spielen 🙂

Hinterlasse einen Kommentar